Monday, January 23, 2017

Fractal pullover

Due to my fabric diet, I try to use up every bit of fabric and not leave leftovers. Actually, I did so before because I refuse to keep leftovers for quilts or children’s clothes – neither are my scope of sewing. So when I cut the fractal dress, I had a bunch of strangely formed leftovers because I wanted pattern placement that did not look boobiliciuos. I was thinking about a short skirt, but could not imagine front and back looking so differently. After cutting my dad’s Christmas present, I also had some small pieces of velour left over. And I combined them to this pretty and comfortable pullover!

Danke meiner Stoffdiät versuche ich, Reste zu vermeiden. Eigentlich habe ich schon vorher nur Stoffreste aufgehoben, aus denen man mindestens Unterhosen machen kann. Ich mache einfach weder Patchwork noch Kinderkleidung! Nach meinem Fraktalkleid hatte ich jede Menge komisch geformte Reste, weil ich beim Kleid eine starke Betonung meiner Oberweite vermeiden wollte. Ich habe über einen kurzen Rock nachgedacht, aber fand es komisch, dass hinten und vorne ein anderes Muster sein sollte. Als ich den Pulli für meinen Papa zu Weihnachten zugeschnitten habe, kam mir eine Idee mit der ich auch noch die Nicki-Reste abbauen konnte. Ich habe beides kombiniert und nun einen hübschen Pullover!

 photo IMG_7418_zpsnwbrj9ue.jpg

 photo IMG_7421_zpszg4ehun0.jpg

 photo IMG_7419_zpsveydc2yu.jpg


The pattern I used was a ColettePatterns’ Paxson again but with some modifications:
  • Due to lack of fabric, the sleeves are ¾
  • The sleeves are also cut in size M instead of L, because I have small shoulder width
  • I widened the neckline because I don’t like close necklines
  •  I shortened the body to wear the pullover with skirts

I might even need to shorten the body a wee bit more because it hits a little too low for my taste. But I’m still unsure and can do the change later. What do you think? Leave it as is or cut another 2-3cm?

Das Schnittmuster war wie für meinen Papa der Paxson Pullover von ColettePatterns, allerdings wieder mit Modifikationen:
  •  Ich hatte zu wenig Stoff, also wurden es ¾ Ärmel
  •  Die Ärmel habe ich in M statt in L zugeschnitten, weil ich schmale Schultern habe
  • Ich habe den Halsausschnitt erweitert, weil ich enge Krägen nicht so mag
  • Ich habe den Körper gekürzt, weil ich einen Pulli für Röcke haben wollte
Vielleicht muss ich gerade bei der Länge nochmal ran, die scheint mir noch nicht perfekt. Ist der Saum nicht zu lang für Röcke? Aber das lässt sich ja noch gut ändern. Was meint ihr?

Fabric diet / Stoffsdiät: -1,5m 

 photo IMG_0889klein_zpsfcudwinl.jpg
Pencil skirt - Enger Rock

 photo IMG_0896klein_zpsjeajcqiv.jpg
Wide skirt - weiter Rock

Sunday, January 22, 2017

Style and Taste - Stilphilsophie 1




Nico of ArtundStil wants to start a blogger discussion about Style. What we think about style, who has it and what is our own perception of style. Lots of interesting questions, which is why I'll try my best and participate. Who knows, maybe I learn something new about myself? Here is her first set of questions:

Nico von ArdundStil hat nach dem Lesen des Buchs ‚Frauen und Kleider. Was wir tragen, was wir sind.‘ eine Diskussion über Stil in verschiedenen Blogs gestartet. Was wir über Stil denken, wer unserer Meinung nach Stil hat und vor allem,  (unsere persönliche Einschätzung davon) was eigentlich Stil ist. Da mach ich doch mit, vielleicht lerne ich ja etwas neues über mich? Hier sind ihre ersten vier Fragen:


Which discussion about fashion and style has changed you?
I don't remember any specific discussions besides the skirt length discussions with my mum during puberty. I solved them by always wearing even shorter skirts after each discussion... ;) Maybe this was the basis for my rather rebellious fashion sense?

Welche Unterhaltung über Mode oder Stil hat Dich verändert?
Ich erinnere mich nicht mehr an eine spezifische Erinnerung, abgesehen von meinen pubertären Streits mit meiner Mutter über Rocklängen. Die habe ich übrigens damit beendet, dass ich einfach jedesmal einen noch kürzeren Rock angezogen habe... ;) Vielleicht hat das ja meinen Hang zum Rebellentum begründet?
Mittlerweile laufen diese Unterhaltungen oft schriftlich ab und ich ziehe sehr viel Inspiration und auch Diskussion aus meinem Blog und die Blogs von anderen Nähnerds.


With whom do you talk about clothes?
Lots of people! Most often with my boyfriend, simple because he lives with me and is often at hand when I need to decide something fashionwise. He has his own style in my opinion and is honest. I also have honest girlfriends. I think that honesty is very important when talking about fashion! Even if this means that I won't wear my new outfit in public. Or at least know, what strange glares I will habe to expect! ;)

Mit wem redest Du über Kleider?
Oh, echt viele Leute! Oft mit meinem Freund, weil der eben mit mir zusammenwohnt und damit oft da ist. Er hat auch mMn einen guten Stil und ist ehrlich. Das ist bei Modediskussionen sehr viel wert! Auch meine Freundinnen sind ehrlich. Und das führt manchmal dazu, dass ich allzu gewagte Kombinationen dann doch lasse. Oder zumindest mit komischen Blicken rechne...

Do you think you have taste or style? What is more important to you? What is your opinion on both of them?
Three questions in one? I'm gonna answer the last one first: Style is something universal. The old lady in the black trenchcoat with red lipstick and leopard gloves on the train has it. My bofriend has it when he combines shirt and tweed vest with his bright orange shoes. Style is inherent in a person and might not be something that I would like or wear. Taste is what I like in fashion, so very subjective. For eaxmple, Boy George and (the artist fromerly known as) Prince have style, no denying that. But they are not my taste of fashion!
So, in my humble opinion, everyone has a taste in fashion. Even if this opinion is just that they don't care about fashion. Since everyone has one, I also have fashion sense. I'm not so sure about style. I'd like to think I have style, but it might be hard to figure out. I have very different styles between everyday and special occassions such as parties, festivals and historic events. My everyday is boring and plain jane in mostly grey - black - blue. The special occassions are rather more... flamboyant!
Since everyone has sahion sense, to me style is more important. Whether I have it or not!


Glaubst du, du hast Geschmack oder Stil? Was ist dir wichtiger? Was verstehst Du darunter?
Das sind ja 3 Fragen auf einmal! Ich fange mal mit der letzten an: Stil ist etwas universelles. Stil hat die alte Frau in der Bahn mit dem schwarzen Trenchcoat, rotem Lippenstift und Leohandschuhen. Stil hat mein Freund, wenn er Hemd und Weste anzieht und dazu orangene Schuhe. Stil ist ein Merkaml einer Person, dass mir selber zwar nicht gefallen muss, aber die Person auszeichnet. Geschmack ist das, was mir persönlich gefällt. Ich habe (denke ich) einen eigenen Stil, der auch mein Geschmack ist. Boy George oder (the artist formerly known as) Prince haben beide Stil, entsprechen aber nicht meinem Geschmack. 
Ich denke also, dass jeder Geschmack hat. Jeder hat eine Meinung zu Kleidung und wenn sie nur ist, dass sie einem egal ist. Ich habe also auch einen. Ob ich auch Stil habe? Ich finde schon. Allerdings ist mein Stil sehr unterschiedlich zwischen Alltag und dem Ausleben meiner Paradiesvogelseite. Im Alltag eher graue Maus (im wahrsten Wortsinne, ich trage viel grau-schwarz-blau) und auf Parties, Festivals oder im historischen dann eben eher ein bisschen Over the Top. 
Da Geschmack jeder hat, ist mir Stil wichtiger. Ich weiß aber nicht, ob ich welchen habe. Siehe oben.

If your occupation was centered around clothes and soembody would ask your opinion as an expert, what would you say?
I don't think I'd make a good expert. I can say what I would like. I think I could help people dress for conventional beauty - endorse their waistline, enhance the bust and hide flaws. But that has nothing to do with style. As this is inherent to every person, they'll have to find out themselves. Maybe that's what I should say "Try stuff and keep it, if you like it and feel great with it!".


Wenn Du Dich nur mit Klamotten beschäftigen würdest, und man dich als Expertin nach deiner Stil-Philosophie fragen würde, was würdest du sagen?
Hmm.  Ich denke, da bin ich relativ fehl am Platze. Ich kann sagen, was mir gefallen würde. Ich traue mir auch zu, anderen Sachen zu zeigen, die ihren Figuren auf konventionelle Art zu schmeicheln - also Taille betonen, Makel überspielen, so in etwa... Aber das hat nichts mit Stil zu tun. Den sollte/muss jeder selber finden. Vielleicht ist das genau das, was ich sagen würde "Probier einfach Sachen aus, die dich interessieren. Und behalte das bei, was dich glücklich macht!"

Fabric diet 2017 - Stoffdiät 2017

Another German blogger - Küstensocke - has announced that she will do a fabric diet in 2017. As many seamstresses she owns a lot of fabric. I'm no exception. Although I have not bought fabric for myself since November 2016, there is only a small dent in my stash. I think that participating in a group might make things easier for me, so I'd like to join in!

Küstensocke hat eine Stoffdiät 2017 ausgerufen und ich würde gerne mitmachen. Eigentlich bin ich ja schon fleißig dabei. Ich habe seit November keinen Stoff mehr für mich gekauft. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass das eine große Lücke im Vorrat hinterlässt. Ich denke, dass ich hier eine positive Gruppendynamik ausnutzen kann und schließ mich einfach mal an!


Since we are bloggers, she noted some topics regarding the fabric diet. Those are:
  • January: Aims and first ideas
  • March: Update: What to do with unloved fabrics? Somebody wanting to swap?
  • May: Update: Patterns thirsty for fabric. Any hints?
  • July. Update: I NEED more fabric! Strategies against withdrawal symptoms and relapse
  • September: Update: Sewing for fall and winter - Thick fabrics reduced from the stash
  • November: Update: Gifts for Christmas make great stash reducers!
  • January 2018: Finals - I reduced Mount Fabricmore successfully!

Die Themen für uns Blogger sind:
  • Januar: Stoffidät 2017 - meine Ziele und erste Ideen
  • März: Update Stoffdiät - Was tun mit ungeliebten Stoffen? Wer tauscht mit mir?
  • Mai: Update Stoffdiät - Schnittmuster/Projekte mit hohem Stoffverbrauch, Tipps und Tricks
  • Juli: Update Stoffdiät - ich brauche neuen Stoff, sonst dreh ich durch. Stragtegien gegen die Rückfallgefahr!
  • September: Update Stoffdiät -  Nähpläne für Herbst/Winter, dicke Stoffe vernähen schafft mehr Platz
  • November: Update Stoffdiät - Geschenke für Weihnachten, prima für Reste.
  • Januar: Finale Stoffdiät - ich bin runter vom Stoffberg! Meine Bilanz.
 
 So today I'm asked for "Aims and first ideas". Well, since I'm already on it, my aims are easily defined:
Don't buy fabric for one year (Strating November 1st, 2016). If there is no more fabric in my stash before that date, I can start shopping again!
But I've already made an exception  for my Christmas presents. I'm still not sure wether I feel okay for that. I'm kind of making my rules up by the time they are needed. *sigh*
Another good idea I might steal from Küstensocke herself is to write down again what project took how much fabric. I might go back to do this at the end of the month. Or underneath each project? Which do you think may be more helpful to keep track?

Heute soll ich über meine Ziele und Pläne reden. EIgentlich lassen die sich ganz kurz zusammenfassen:
Kein Stoffkaufen für ein Jahr (ab 1. November 2016). Wenn ich alle Stoffe aus meinem Vorrat vorher vernäht habe, gilt diese Regel nicht mehr.
 Allerdings gab es ja schon vor Weihnachten die erste Ausnahme für Weihnachtsgeschenke. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob das so für mich okay war. Immerhin stehen jetzt ertsmal keine Geschenke mehr an! 
 Außerdem finde ich die Idee von Küstensocke gut, festzuhalten wieviel ich vernäht habe. Früher hatte ich mal so monatliche Stoffbilanzen, das könnte ich wieder machen. Oder wäre es besser, unter jedem Projekt zu notieren, wieviel ich verbraucht habe? Was meint ihr?

First ideas for fabric reduction? I don't know yet because every fabric I sew up is taken from stash right now. I'd like to make some pants. And a  dress for the vampire's ball next month. That should really use up some fabric! ^^

Und was für Projekte plane ich, um Stoffe abzubauen? Weil ich nichts neues kaufe, kommt jeder Stoff aus meinem Vorrat. Also finde ich es komisch, jetzt schon für die nächste Zeit konkret zu planen. Ich würde gerne Hosen nähen. Und ich brauche Unterkleider. Und ein Outfit für den Balld er Vampire Ende Februar. Das sollte schonmal einiges verbrauchen! ^^

Friday, January 20, 2017

Week in Review - 3/2017

What did I see?
You might know that I can sew -yay!- but I am fiber-challenged. Can't knit, hardly crotchet, never even tried to felt. But after seeing the amazing creations of Lana Crooks, I really want to try needle felting. Anyone has a good tutorial? You will also want to try it yourself!



What did I listen to?
Missfits - Oberhausen

What did I ask myself?
How can I squeeze in finishing this skirt before the deadline is over?

What did I read?
Ender's Game by Orson Scott Card. A great classic science fiction novel set in a distant future where buggers (aliens) have invaded earth twice. Now children are taken from their families to be educated for war. Ender is one of them and might be earth's only hope!

What did I work on?
The d*mn skirt.

I was happy about...
Finishing a paper draft

I was annoyed about...
Having to work this weekend. But it's teaching, so not too bad!

I bought...
Some skirt decoration and more make up. Illamasqua sale might be my ruin ^^

Wednesday, January 18, 2017

Me Made Mittwoch - Hollyburn in the wild

After presenting the Hollyburn skirt I made on monday, here it is combined and worn:

Nach dem Vorstellungspost vom Hollyburn-Rock am Montag zeige ich heute Mal, wie ich ihn so im Alltag trage:

 photo IMG_0902_zpsemznqtxg.jpg

Scarf: Gift from Paisleystern
Shirt: H&M
Cardigan: Thrifted
Skirt: selfmade Hollyburn
Shoes: Rieker, Christmas gift from me for myself! ^^

As you can see, I tried something new with selftimer. I might need to try a little more...

Ich habe mit dem Selbstauslöser mal was Neues ausprobiert. Ich denke, das braucht noch ein bisschen Übung! ^^

 photo IMG_0898_zpsfi3xjifp.jpg

Viele weitere Frauen in selbstgemachte Outfits gibt es wie jeden Mittwoch beim Me Made Mittwoch. Schaut doch mal rein!

Monday, January 16, 2017

Hollyburn skirt in black corduroy

Another Monday, another make! Again a pattern I got in the Black Friday sale but this time from Sewaholic patterns. I've come upon the Hollyburn skirt on a lot of blags last year and all seamstresses seemed to be avid. I got more and more hooked and decided that I wanted to make a winter skirt from a warm fabric. I got this fine corduroy before my fabric diet and actually planned to make some pants from it. I still have enough left for pants, so those will come in future...

Und ein weiterer Montag mit einer neuen Kreation! Auch dieses Schnittmuster ist ein Black Firday Sale Kauf, allerdings von Sewaholic patterns - der Hollyburn Rock! Ich habe ihn letztes Jahr auf vielen Blogs bewundert zum Beispiel bei Wiebke von Kreuzberger Nähte, Constanze von Santa Lucia Patterns und Katharina von Fröbelina. Bei Katharina habe ich auch gesehen, dass steife Stoffe gut funktionieren. Also habe ich beschlossen einen Winterrock aus Cord zu nähen, den ich von dem Stoffkaufverbot eiegntlich für Hosen gekauft hatte. Macht nichts, dafür ist noch genug Stoff über!

 photo IMG_0822 klein_zpso9dfgng2.jpg

 photo IMG_0819 klein_zpsxeaf8vkj.jpg

I eliminated the front seam which makes the front not as stiff as the back. In the side view, you can see that it sticks out a bit.

Ich habe das Vorderteil im Stoffbruch zugeschnittet, damit die Vordernaht den Rock nicht zu steif macht. In der Seitenansicht kann man erkennen, dass die hintere Mittelnaht einen kleinen Bürzel zaubert.

 photo IMG_0823 klein_zpsf9mhsijk.jpg

The zipper is a lapped zipper in the centre back. I added a skull button I got from Paisleystern. Last one I had, now I will think of her whenever I wear the skirt!

Der Reißverschluß ist ein überdeckter normaler Reißverschluß in der hinteren Mitte. Der Totenkopfknopf ist von Paisleystern. Wenn ich den Knopf sehe, muss ich jetzt immer an sie denken!

 photo IMG_0821 klein_zpsfpk6kucb.jpg

I love the pockets! They are roomy and comfortable. I added a decorative stitch around the pockets which is not really visible. Black on black is rather invisble, right?

Besonders schön finde ich ja Taschen am Rock! Hier habe ich einen Zierstich eingesetzt. In schwarz auf schwarz ist er nicht übermässig sichtbar, aber immerhin ein nettes Detail!

 photo IMG_0824 klein_zpsrw9jv3dv.jpg

The hem was made with satin bias tape as the fabric is to stiff for a nice hem.

Der Saum ist mit Satinschrägband genäht, weil der Cord zu steif für einen schönen Saum ist.

Sewing pattern review
The pattern went together smoothly. I made a 16 right from the pattern and changed nothing except the zipper placement and placing the center front on fold while cutting. I liked the length and cut nothing off (used view B). I might try a curved wiastband next time, although it wasn't necessary here as the corduroy is stretchy. Really a great sew!

Friday, January 13, 2017

Week in Review - 2/2017

What did I see?
Nature is so amazing! You only need to take pictures of some clouds at night from an airplane and -BAM!- so motherf*cking beautiful!



What did I listen to?
Misfits - Zigaretten-Tango I don't smoke but the song is indeed great!

What did I ask myself?
Where is all my money going?

What did I read?
Lots of blogs again. German sewing ones

What did I work on?
A skirt

I was happy about...
Having a real ceiling light in my living room

I was annoyed about...
My lazyness

I bought...
Quick dry nail polish

Wednesday, January 11, 2017

Me Made Mittwoch - 2016 Favourite

Traditionally, the first Me Made Mittwoch appointment of the year is used to show the favourite garment made in 2016. For me this was an easy choice and last weeks post foreshadowed my favourite a bit:

Der erste Me Made Mittwoch des Jahres ist ja traditionell dazu da, den Jahresfavorit des vorangegangenen Jahres zu zeigen. Und auch wenn das vermutlich keinen hier überrascht (gerade nach dem Jahresrückblick vorletzte Woche), hier ist er:

 photo IMG_0844klein_zpsds3tt7ci.jpg

The fractal dress! Comfortable, stylish, easy to sew - just go ahead and make your own! The pattern is Fashion Style and can be bought at this link. When you are interested in more yearly favorites, go check out the other entries of German seamstresses here!

Das Fraktalkleid! Bequem, chic, und echt einfach zu nähen - ab an die Nähmaschine und näht euch ein eigenes! Das Schnittmuster ist von Fashion Style und kann hier gekauft werden. Wenn ihr noch mehr Jahresfavoriten sehen wollt, gibt es hier viele Näherinnen, die ihre präsentieren!

Monday, January 9, 2017

Elmira Cardigan - but not very creepy!

During Black Friday sales, I bought some patterns. Actually, a lot of patterns. But they were on sale and I'm not allowed to buy fabric (or clothes) so I need to spend my money on something useful. Excuses, excuses... Anyway, I bought some from Colette Patterns, and one of them was Elmira. When I think of Elmira, I always picture this:

Als Black Friday Sale war, habe ich ein paar neue Schnittmuster gekauft. Eigentlich waren es echt viele. Ich hatte einen kleinen Kaufrausch, weil die Schnittmuster so reduziert waren und weil ich ja kein Geld mehr für Stoffe und Klamotten ausgeben darf... Naja, im Endeffekt habe ich Deer&Doe und Colette Patterns geplündert. Unter anderem war Elmira von Colette Patterns dabei. Bei Elmira muss ich immer an das folgende Mädel denken:


The mean and creepy girl from looney tunes which loves animals (almost) to death! But for Colette, Elmira is a pretty wrap cardigan which looks like it was designed for a pretty ballerina. I used some batik two layered jersey which I bought last May in Berlin. The two layers are connected by stiches about every centimeter. This makes the fabric rather warm and a bit unstretchy:

Das gemeine und etwas gruselige Mädchen von den Looney Tunes, dass an sehr übertriebener Tierliebe leidet. Eigentlich leiden eher die Tiere... Bei Colette ist Elmira ein bezauberndes Wickeljäckchen im Ballerinastil! Mein Stoff stammt aus Berlin vom Maybachufermarkt und ist ein gebaktikter, doppellagiger Jersey. DIe beiden Lagen sind jeden Zentimeter mit einem Stich verbunden und dadurch warm und etwas weniger stretchig:

 photo IMG_0807 klein_zps9norhsxu.jpg

 photo IMG_0808 klein_zps8nc26m7j.jpg

Which is why I didn't double the front pieces and rather used a fake bias binding. The hem was simply turned. Next time, I will use a thinner jersey and stick to the instructions. Although my construction works reasonably well! I made a straight size 16 and it fits rather well. This means that the jacket is short because I have a short torso and it fits me.

Darum habe ich die Vorderteiel auch nur einlagig statt doppellagig verarbeitet, wie in der Anleitung gefordert. Ich habe statt dessen unten normal gesäumt und oben ein falsches Schrägband verwendet. Nächstes Mal, bei dünnerem Jersey, würde ich mich an die Anleitung halten - obwohl meine Konstruktion gut funktioniert. Ich habe eine 16 genäht und sie passt mir gut. Also sollte man bei langem Oberkörper etwas Länge zugeben, da die Jacke mir mit kurzem Oberkörper gut passt.


Sewing Pattern Review 
Comfortable and easy sew from jersey, so relatively easy fitting. The instructions were probably very good, I just skimmed them as I usually improvise. The fit was true to size for me, but might be short on people with longer torsoes.

Friday, January 6, 2017

Week in Review - 1/2017

What did I see?
Travis Durden has a thing for classic portraits. But the "persons" he portraits are highly unsual: Movie villains which are sceleted:




What did I listen to?
Jennifer Rostock - Hengstin

What did I ask myself?
Shorten the pullover or not?

What did I read?
A lot of blogs, but no books

What did I work on?
A pullover and two shirts

I was happy about...
The nice women from Deutsch Bahn who helped me getting refoundedfor a misbooked ticket. Totally my fault, but she got me all my money back! I even wrote a nice email to her boss becuase I was so glad!

I was annoyed about...
Nothing. Short work week due to a public holiday, my boyfriend is back in town... All is well!

I bought...
Two soda stream bottles and some Illamasqua make-up on sale! Ramona Schnauzevoll (Just keep BRAINS) made me curious about the corruptor and it is on sale!